PADDLEexpo 2016 – Unser Rückblick

Die PADDLEexpo ist mit eine der wichtigsten Fachmessen der Stand-Up-Paddling-Szene und besteht bereits seit 2003. Jedes Jahr im September oder Oktober kommen Hersteller, Distributoren, Verbände und Medien dort zusammen, um neue Produkte, Dienstleistungen oder Themen für das Folgejahr vorzustellen.

Das erste SUP-Board wurde 2008 auf der PADDLEexpo vorgestellt. Seitdem wächst der Anteil an Ausstellern aus dem Stand-Up-Paddling-Bereich stetig weiter und muss sich längst nicht mehr hinter Kanu und Kayak verstecken.

Wir haben für euch ein paar Themen und Neuheiten aufgegriffen und zusammengefasst.

Boardtechnik

Im Bereich der Fertigung der Boards wird sich auch nach wie vor viel tun. Einige Hersteller lassen inzwischen den Kleber bei der ISUP-Produktion weg und verbinden die Lagen durch Druck und Hitze. Ebenso wird weiter daran gefeilt, wie man die Boards noch steifer bekommt ohne dabei Kompromisse beim Gewicht oder im Einrollverhalten eingehen zu müssen. Vor Allem in der Mittelachse wird mit verschiedenen Materialien experimentiert.

Zubehör für SUP

Immer mehr Zubehörhersteller entdecken den Stand-Up-Paddling-Markt für sich und entwickeln neue Produkte für Paddler oder funktionieren bereits Etabliertes aus dem Kanu/Kayak-Bereich um.
Worin sich viele ISUP-Hersteller einig sind, ist die notwendige Weiterentwicklung der Pumpen. Hier wird sich in Zukunft einiges tun müssen, auch weil der benötigte Luftdruck mancher Boards immer höher wird, was unter Umständen mit einer manuellen Pumpe sehr anstrengend werden kann.

Umweltbewusstsein

Aktionen wie „Paddeln gegen Plastik“ zeigen, dass vielen Wassersportbegeisterten die Umwelt sehr am Herzen liegt. Auch versuchen viele der Board-Hersteller die Schonung der Natur bei Fertigung ihrer Produkte zu berücksichtigen. CO₂-neutrale Produktionen werden angestrebt, auf Umverpackung mit Plastik oder auf mehrfarbiger Druck der Versandkartons wird verzichtet. Weiterhin hat der oben genannte Verzicht auf Kleber auch einen positiven Effekt auf die Umwelt.

Dies sind nur natürlich einige Informationen, die wir von der PADDLEexpo mitnehmen. Ein paar weitere Themen heben wir uns noch auf, um später einen detaillierten Blick drauf zu werfen.